Fotoexkursion Tag 1 - Thomas Elsner

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Fotoexkursion Tag 1

Berichte > Kraniche

Fotoexkursion - Tag 1

Am Mittwoch gegen 13:00 Uhr war es dann soweit - die Fotoexkursion beginn! Wir treffen uns im Restaurant des Naturcamps wo neben Kaffee und Kuchen schon Karsten Peter vom Kranichzentrum, Jan Bleil und Thomas Weber auf uns warten.

Beim ersten Kennenlernen werden schon mal die ersten Informationen ausgetauscht und der weitere Ablauf besprochen. Die Gruppe ist eine gesunde Mischung aus verschieden "vorbelasteten" Fotografen. Ein "bunter" Haufen, der mit eine sehr angenehme Zeit bereitet hat!

Am späten Nachmittag ging es dann los nach Barhöft zum "Einchecken" auf die Admiral Raule. Eine kleine Barkasse (falls ich das als Landei so richtig wiedergebe), die uns zu den Schlafplätzen der Kraniche bringt.

Auf dem recht kleinen Boot konnten wir uns vorne und hinten zum fotografieren positionieren oder einfach nur die Fahr bei einsetzender Dämmerung genießen. Von Regen gar keine Spur!
Das Bojen im Wasser die Fahrrinne markieren ist ja nichts Neues. Aber mitten im Mehr ein Hinweisschild für den Nationalpark - "betreten verboten" - hätte ich nicht erwartet!

Vor uns geht die Sonne langsam unter und alle beziehen so langsam ihre Position. 

  

... und dann geht es los! Erst nur die Stille auf See (da unser kleines Boot auf der Sandbank leicht aufsitzt und somit nicht per Motor die Position halten muss, wie die großen Ausflugsschiffe) ... dann hört man die Kraniche schreien und sieht so noch nicht... dann der erste Schrei "da kommen Sie"...!

Was sich jetzt abspielt ist ein Naturspektakel. Es kommen immer mehr Kraniche und ziehen über unser Boot hinweg. Auf der rechten Seite lassen sich die Vögel dann im Niedrigwasser nieder um hier zu übernachten.

Jetzt hörte man von allen Seiten das Rattern der Auslöser - MUSIK in den Ohren begleitet von dem "Gesang" der Kraniche. 


Das erste der "geplanten" Bilder war somit auch schon im Kasten - Kraniche vor dem Mond.

Dabei möchte ich nicht verschweigen, dass es an der Küste schon mal etwas schattig wird. Ich war bspw. mit einem Vliespulli, einer Vliesjacke und einer Jacke angezogen - das war dann sehr angenehm. Aber einige hatten dann doch recht kalte Finger bekommen - ICH NICHT! Ich möchte an dieser Stelle auf ganz normale Laufhandschuhe hinweisen, die mir die Tage einen sehr guten Dienst erwiesen haben. Sie sind winddicht und trotzdem noch recht dünn, damit man die Kamera bedienen kann. Die vom Aldi sollen übrigens auch sehr gut sein. Meine stammen aus dem Sportfachgeschäft und sind von "The North Face" (Kosten ca. 30 Euro).

Den Abend konnten wir dann im Camp gemütlich ausklingen lassen und es war auch Zeit für eine erste Sichtung der Bilder. Aber zu spät durfte es ja auch nicht werden, da es um 6:15 Uhr am kommenden Tag schon wieder losgeht!

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü