Lake Nakuru - Fahrt zur Masai Mara - Thomas Elsner

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Lake Nakuru - Fahrt zur Masai Mara

Berichte > Kenia

Lake Nakuru und Fahrt zur Masai Mara

Der dritte Tag war komplett für den Lake Nakuru vorgesehen.

Diesen Adler konnten wir bei der Produktion der "next Generation" beobachten, woraufhin der Arme gleich losflog um weiteres Material für den Nestbau zu besorgen.

Am Vormittag trafen wir dann auch noch Giraffen - Rotschildgiraffen.

Bei Afrika denken viele an die "Big Five".  Viele Anbieter werben auch damit, dass man auf Safari die Big Five sehen kann. Dazu zählt aber nicht die Giraffe. Dafür aber der Leopard, der doch ein bisschen kleiner ist.

Den Affen hat Paul fotografiert. Auf das Bild ist er ganz stolz - und das darf er auch mit seinen 6 Jahren zurecht sein!

Links ein afrikanischer Adler. Im Flug sieht man, dass der Vogel nicht ganz schwarz ist, wie man vermuten könnte.

Rechts ein Kingfisher, der mir dem Eisvogel verwandt ist. Wie konnten 4 Kingfisher beim Fischen beobachten.

Noch ein paar Bilder aus der Region um den Lake Nakuru

Tag 4 - es geht auf zur Masai Mara

Unsere Zeit am Lake Nakuru war damit auch schon vorbei. Der Leopard lies sich aber nicht blicken. Im Camp konnten wir aber (neidisch) den Leoparden im Baum auf dem Display eines Holländischen Ehepaares betrachten.

Nach dem Frühstück ging es dann also auf zur Masai Mara. Wilson schlug uns vor die "Bumpy Road" zu nehmen, die ca. 100km kürzer sei. Im Nachhinein eine gute Entscheidung, denn so haben wir das Hinterland und die Menschen dort gesehen.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü